Kategorien
PS4FrA PS5FrA PS6FrA PS6FrB Schuljahr 2023-24

„Kunterbuntes Allerlei“

75 aufgeregte Kinder traben punkt 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Murgenthal auf die Bühne. Ihre Familien haben bereits Platz genommen und warten gespannt auf den Start des Konzertes ihrer Töchter und Söhne. Die Halle ist so gut gefüllt, es mussten sogar noch weitere Stühle hergebracht werden! Lydia Stöckli, die Musikschulleiterin und Musiklehrerin der Schule Murgenthal, ist hochkonzentriert und bereit, den Abend zu starten. Als alle Schülerinnen und Schüler der 4. – 6. Klassen des Schulhauses Friedau auf der Bühne ihren Platz eingenommen haben, beginnt die Musik…

Stöckli gestaltete das Konzert in den letzten Wochen zusammen mit den Mittelstufenklassen der Primarschule Murgenthal im Rahmen ihrer Abschlussarbeit der Weiterbildung zur Kinderchorleiterin an der Hochschule der Künste in Zürich. Mit viel Herzblut stellte sie das Programm zusammen. Es sollte sowohl spannend zum Singen als auch zum Zuhören sein und das Beste aus den jungen Sängerinnen und Sängern herauslocken.

Pünktlich erklingen dann endlich die ersten Töne des farbenfrohen Konzertprogrammes. Mit viel Freude und Enthusiasmus singen die Kinder unter Stöcklis Leitung für ihre Familien, die im Publikum sitzen. Diese klatschen bei den Liedern begeistert mit.

Unter dem Motto «Kunterbuntes Allerlei» gibt der grosse Chor eine bunte Mischung von Liedern zum Besten. Es ertönen traditionelle Melodien wie «Tannigi Hose», «Aa de ben i loschtig gsi» oder der Sea Shanty «Drunken Sailor», aber auch moderne Songs aus Hitparade und Film wie zum Beispiel «Tu m’appelles» von Adel Tawil oder «Chlini Händ» von Kunz. Bekannte Melodien wie «The lion sleeps tonight» oder «Probier’s mal mit Gemütlichkeit» verleiten sogar den einen oder anderen zum Mitsingen. Es wird aber nicht nur gesungen, die Lieder werden auch durch perfekt einstudierte Choreografien lebendig, und «Gib Dank» wird sogar in Gebärdensprache miterzählt. Zum Schluss ertönt der Welthit «We are the world». Die ganz Mutigen treten für die Solostellen in Kleingruppen auf und singen die verschiedenen Passagen des Liedes, in Zweier-, Dreier- oder Vierergruppen. Dabei wird im Zuschauerraum die eine oder andere Träne verdrückt!

Begleitet wird der stattliche Chor von den Musikern Cony Heusser am Klavier, Ernesto Gloor am Schlagzeug und Heinz Frutig am Saxophon, welche dem Konzert einen professionellen Rahmen geben. Christoph Odermatt moderiert den Auftritt gekonnt und umspielt kleine technische Schwierigkeiten charmant. Mit tosendem Applaus wird am Schluss vom Publikum eine Zugabe gefordert. Was für ein Erfolg!

Kategorien
PS1RiA Schuljahr 2023-24

Kochen im Wald

Ich gehe mit meiner Klasse regelmässig in den Wald. Dort entdecken wir die Natur, wir rechnen, singen, schnitzen und machen auch viele andere tolle Sachen. Lernen in der Natur macht Spass und ist gesund. Die Kinder können sich viel mehr bewegen als im Schulzimmer und kriegen dazu noch eine Extraportion frische Luft.

Ab und zu verlängere ich den Morgen und wir kochen etwas Leckeres über dem Feuer. Letzte Woche war es wieder einmal soweit. Mit einer ungewöhnlich kleinen Gruppe (ein Drittel der Klasse war leider krank!) kochten wir zusammen Buchstabensuppe mit Gemüse, Schlangenbrot und Schoggibananen zum Dessert.

Hier ein paar Impressionen:

Kategorien
PS1RiA Schuljahr 2023-24

Exkursion ins Naturmuseum Solothurn

  1. Klasse Riken

Ein Ausflug mit Bus und Zug ist immer etwas Schönes. Zwar ist die Reise von Riken nach Solothurn lange, aber dafür auch ein kleines Abenteuer.

In Solothurn angekommen machten wir uns auf den Weg in die Altstadt. Das Naturmuseum liegt direkt unterhalb der berühmten St. Ursenkathedrale. Dort angekommen war zuerst einmal Znünizeit. Das Wetter spielte (noch) mit uns liess uns im Trockenen direkt vor dem Museum essen.

Danach durften wir das Museum erkunden und Frau Müller präsentierte uns einen tollen und abwechslungsreichen Workshop zum Thema „Igel“. Viel Spannendes durften wir lernen und sehen.

Der Klasse haben vor allem die Tiere gefallen, die man streicheln durfte, die interaktiven Ausstellungsobjekte, wie die Vogelwand und die grosse Kugelbahn, aber auch das lustige Fenster im Vogelschrank, wo man selber den Kopf hinausstrecken konnte und so zu einem Teil der Ausstellung wurde!

Nach dem Museumsbesuch gingen wir zu dem nahe gelegenen Spielplatz gleich um die Ecke. Dort durfte die Klasse essen, trinken, spielen und endlich wieder rumtoben und laut sein. Leider kam dann doch noch ein kleiner Regenguss, aber dies störte niemanden.

Was fressen Igel?

Einen igelfreundlichen Garten bauen.

Einen Igelstachel nachmalen.

Freund oder Feind?

Wessen Fell ist das?

Auf dem Spielplatz!

Kategorien
Schuljahr 2022-23

Besuch bei der Feuerwehr

Die 3. Klasse Riken durfte im Januar die Feuerwehr in Murgenthal besuchen. Nebst viel Action mit Fahrt im Feuerwehrauto mit Blaulicht und Wasserzielspritzen, erzählten uns die Feuerwehrmänner auch viele informative und wichtige Sachen rund ums Thema Feuerwehr und Erste Hilfe.

Alle Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache und wurden zum Schluss mit einem Zvieri belohnt, so wie es bei der Feuerwehr nach getaner Arbeit Tradition ist!

Vielen Dank den Feuerwehrmännern Marco Witschi, René Kägi, Heinz Reist und Patrick Schneider, die sich für uns die Zeit genommen haben!

Kategorien
Schuljahr 2022-23

sing mit uns!

Seit Monaten übten die Drittklässler im Schulhaus Riken Weihnachtslieder. Ab und zu hörte man andere Kinder sagen, ob es nicht noch zu früh sei, für Weihnachtslieder!

Aber elf Lieder auswendig einzuüben, braucht Zeit und viel Engagement der Kinder, welche auch zu Hause fleissig die Übungs-CD hörten und die Texte geübt haben.

Ende November war es dann endlich soweit: Sonntagmorgen früh trafen sich 20 Drittklässler am Bahnhof in Murgenthal und reisten zusammen nach Suhr in die Bärenmatte. Dort trafen sie erstmals den Dirigenten Lorenz Indermühle und sein firstclassics orchestra, welches den grossen Chor begleitete.

Der grosse Kinderchor bestand aus 16 Schulklassen mit rund 300 Schülerinnen und Schülern zwischen 7 und 12 Jahren. Die vielen aufgeregten Kinder wurden auf einmal ganz ruhig, als dann endlich Herr Indermühle das Wort ergriff und die ersten Klänge des Orchesters ertönten!

In der Hauptprobe stellte Herr Indermühle den Kindern die verschiedenen Instrumente vor und natürlich wurden die Lieder ein erstes Mal zusammen gesungen. Nach der Hauptprobe gab es eine kleine Pause, um sich zu stärken und noch einmal herumzurennen. So lange ruhig an einem Ort stehen ist für einige Kinder ganz schön anstrengend!

Während dieser Pause füllte sich der Saal allmählich mit den Eltern und Geschwistern. Das anschliessende Konzert war für alle ein wunderbares Erlebnis und die perfekte Belohnung für das lange Üben!

Weitere Inspirationen finden Sie auf : www.singmituns.ch

nach getaner Arbeit!